Boot.Science

Wir möchten auf Basis der folgenden Quellen gemeinschaftlich den besten Ansatz für eine Software-Architektur erarbeiten, der eine integrative Kooperation von Zivilbevölkerung und Regierung ermöglicht. Wir sehen eine solche Architektur als Grundlage für die zukünftige Planung, Realisierung und Koordination komplexer dynamischer digitaler Großprojekte wie das des #WirVsVirus Hackathons° an.

  • EU Horizon

https://ec.europa.eu/info/horizon-europe-next-research-and-innovation-framework-programme/missions-horizon-europe_en

boot.science.pdf

 

Den Entwurf für Boot.Science haben wir am 30.06.2020 zur Bewerbung um den Ideenpreis bei der Gesellschaft der Ideen eingereicht: https://www.gesellschaft-der-ideen.de/

 

Für die Zukunft von Boot.Science suchen wir ab dem 1.07.2020 nach interessierten und angagierten Studenten, Beteiligten, Fachschaftsvertretern und Alumni der in Osnabrück ansässigen Studiengänge Cognitive Science, angewandte Systemwissenschaft, Informatik und Cognitive Computing. Gemeinsam wollen wir einen umfangreichen digitalen Entwurf ausarbeiten wie Deutschlands nachhaltigste Großstadt 2020¹ und ihr KI-Campus² Deutschland bei einer grünen und intelligenten Digitalisierung unterstützen kann. Der Schutz von Umwelt und Natur, offener und freier Demokratie und Forschung sowie der digitalen und körperlichen Unversehrtheit der Bevölkerung ist als Grundlage dafür nach unserer Meinung unabdingbar. Dazu gehört das Interfacedesign, Nutzerdaten-basierte UX optimierung und Darstellung des Projektes auf transparente und inklusive Weise realisiert wird.

 

Wir möchten uns in Zukunft um eine Kooperation mit dem DFKI³ und der Universität Osnabrück bemühen.

 

  • Die Zukunft der wissenschaftlichen Arbeit ist Open Access:

Zitat: ‚‚Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zielt mit seinen Maßnahmen im Bereich Open Access auf die nachhaltige Etablierung von Open Access als Standard des wissenschaftlichen Publizierens in der deutschen Wissenschaft. In seiner Digitalstrategie hat sich das BMBF zum Ziel gesetzt, dass bis zum Jahr 2025 70 % aller neu erscheinenden wissenschaftlichen Publikationen in Deutschland ausschließlich oder zusätzlich Open Access veröffentlicht werden.’’  (https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-3044.html)

 

° https://wirvsvirushackathon.org

¹ https://www.nachhaltigkeitspreis.de/kommunen/preistraeger-staedte-und-gemeinden/2019/grossstaedte/osnabrueck/

² https://www.uni-osnabrueck.de/forschung/ki-campus/

³ https://www.dfki.de/web/